11 Jan

Ist der Versand von der Covid-19-Pandemie betroffen?

Derzeit sind uns keine grundsätzlichen Lieferschwierigkeiten bekannt. Auch, wenn einige Versanddienstleister zeitweise keinen Versand in bestimmte Länder anbieten, können wir in der Regel Alternativen finden.

Sollte eine Lieferung nicht versandt werden können oder sollte es zu Verzögerungen kommen, informieren wir den Käufer rechtzeitig.

11 Jan

Ist der Versand vom Brexit betroffen?

Aufgrund der Einigung zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich bestehen derzeit keine grundsätzlichen Lieferschwierigkeiten. Wir fügen Sendungen in das Vereinigte Königreich eine Zollinhaltserklärung sowie eine Handelsrechnung bei.

11 Jan

Wie läuft die Zollabwicklung ab?

Soweit eine Sendung die Europäische Union bzw. den Bereich des zollfreien Warenverkehrs verlässt, fügen wir eine Zollinhaltserklärung und eine Handelsrechnung mit detaillierten Angaben zum Inhalt bei. Für Sendungen in die Schweiz führen wir weiterhin das Warengewicht auf.

Sollten entsprechende Wertgrenzen überschritten werden, erfolgt weiterhin eine Ausfuhranmeldung und es werden, soweit möglich, die für das Zielland jeweils erforderlichen Vorkehrungen von unserer Seite getroffen.

Für die Zollabwicklung im Zielland sowie mögliche Zölle, Gebühren und Einfuhrsteuern ist der Empfänger verantwortlich.

11 Jan

Wie kommen die Versandkosten zustande?

Im Merchandise-Shop bieten wir grundsätzlich nur je eine Versandpauschale für nationalen und internationalen Versand an.

Die Versandart wird später anhand der Größe und des Gewichts der Sendung ausgewählt. Nicht alle Bestellungen werden als Paketpost versandt, kleine Sendungen können auch als Warensendung ausgeliefert werden.

Dass wir in diesen Fällen keine geringeren Versandkosten anbieten können, liegt daran, dass die Versandpauschale nicht nur die Versandkosten abdeckt, sondern auch andere Kosten, die uns durch die Bestellabwicklung und den Versand entstehen.

Durch jede Bestellung entstehen Kosten durch Zahlungsmittelentgelte, Bereitstellung des Ticketshops, Einkauf von Verpackungsmaterial, Buchführung, Transport der Sendungen zum Versanddienstleister und so weiter. Diese Kosten fallen pro Bestellung an und sind kaum abhängig vom Warenwert oder vom Versandgewicht.

Bei Bestellungen mit hohem Warenwert ist die Gewinnmarge in der Regel höher, sodass die Absatzkosten weniger stark ins Gewicht fallen. Bei Bestellungen mit geringem Warenwert ist der Anteil jedoch so hoch, dass sich der Verkauf für uns nicht rechnen würde. Die höheren bzw. niedrigeren Versandkosten sind somit im Verhältnis zur Gewinnmarge und zu den übrigen Kosten ausgeglichen.

Im Handel werden die sonstigen Absatzkosten in der Regel in die Produktpreise mit eingerechnet, was allerdings zu generell höheren Preisen führt, oder es wird zusätzlich ein Mindermengenzuschlag bei kleinen Bestellungen erhoben. Wir haben uns dazu entschieden, grundsätzlich eine einmalige Pauschale pro Bestellung zu erheben, um die Kosten so einfach und gerecht wie möglich zu verteilen.

30 Jun

Wirkt sich die Umsatzsteuersenkung auf die Ticketpreise aus?

Die Bundesregierung hat als Konjunkturhilfe entschieden, die Umsatzsteuer vom 01.07.2020 bis 31.12.2020 von 19 % auf 16 % bzw. von 7 % auf 5 % zu senken.

Auf die Ticketpreise für unsere Veranstaltungen im Jahr 2021 hat diese Umsatzsteuersenkung jedoch keine Auswirkung.

Die Umsatzsteuersenkung gilt nur, wenn die erworbene Leistung zwischen dem 01.06.2020 und dem 31.12.2020 erbracht wird. Beim Verkauf von Eintrittskarten ist der maßgebliche Zeitpunkt das Veranstaltungsdatum, auch wenn die Eintrittskarte bereits vorher versandt wird.

Dies bedeutet, dass für Eintrittskarten zur GalaCon 2021 und zur Everfree Encore 2021 weiterhin ein Steuersatz von 19 % (für Übernachtungen 7 %) und somit der bisherige Preis gilt.

Bei Merchandising-Artikeln, die zwischen dem 01.07.2020 und dem 31.12.2020 verkauft werden, und Eintrittskarten für das Serienjubiläum am 10.10.2020 gilt jedoch der reduzierte Steuersatz von 16 %.

02 Mrz

Gilt die gesetzliche Widerrufsfrist?

Für Ticketbestellungen gilt die gesetzliche Widerrufsfrist nicht.

Das Widerrufsrecht ist in § 312g des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) definiert.

Von diesem Widerrufsrecht sind allerdings Eintrittskarten für Veranstaltungen ausgenommen (§ 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB).  

Gemäß unserer AGB gewähren wir jedoch aus Kulanz analog hierzu ein 14-tägiges Rückgaberecht ab Kaufdatum. Zur Sicherung der Finanzierung unserer Veranstaltungen entfällt dieses allerdings 4 Wochen vor Beginn der Veranstaltung.

Für Einkäufe im Merchandise-Shop gilt das 14-tägige Widerrufsrecht nach § 312g BGB nur dann, wenn der Einkauf nicht im Rahmen einer Fundraising-Aktion erfolgt. Weiterhin besteht das Widerrufsrecht nicht, wenn das angebotene Produkt aus sonstigen Gründen erkennbar nur in der bestellten Menge produziert oder personalisiert wird.

Bei Fundraising-Aktionen bestellen wir die Waren nur in der erforderlichen Menge individuell nach Kundenwunsch, sodass eine Ausnahme nach § 312g Abs. 2 Nr. 1 BGB vorliegt.

Beherbergungsleistungen (Übernachtungen) sind ebenfalls nach § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB vom Widerrufsrecht ausgenommen.

Cookies are currently disabled except for technically required cookies (some content may be not fully available). more information

Cookies help providing a personalized browsing experience. If you do not want cookies to be used, some functionality on this site may not fully work and you may not be able to use personalized services. If you click Accept Cookies, you consent to the use of cookies for the duration of your browser session. We do not use cookies to track your activity or for marketing purposes. You can revoke your consent using the tool on the privacy policy site. Some technical cookies which are required for operating our website (login, PHP session etc.) and not used for marketing or tracking purposes. We do not actively track users, sell data or use personalized advertisement. Please consult our privacy policy for further information.

Close